Menü

Lichtsteuerung Philips Hue: Stimmungsvolles Ambiente mit der richtigen App

Mit der steuerbaren LED-Lampe Hue hat Philips viel Aufmerksamkeit erregt. Das offene System erlaubt es Drittentwicklern, eigene Ideen mit der App-gesteuerten LED-Lampe umzusetzen. Wir stellen die beiden spannendsten Projekte vor.
Philips Hue © Philips Communications
Philips Hue

Ein romantischer Abend zu zweit, ein Spieleabend mit Freunden oder die große Party – die steuerbare Lampe von Philips namens Hue bietet für jede Stimmung die perfekte Beleuchtung. Dank des offenen Systems gibt es für Smartphones und Tablets eine Vielzahl an innovativen Apps.

Die App Hue Disco (2,69 Euro) eignet sich für jede Party. Damit leuchten die angeschlossenen Lichter passend zum Beat der Musik in verschiedenen Farben.

Huebilight ist nach Hue Disco die zweite iPhone-Applikation, mit der sich die Philips Hue-LED-Lampen dynamisch steuern lassen. Diese App ist angelehnt an das Ambilight der Philips-TVs. Ambilight ist das Lichtfeld, das abhängig von der dominierenden Farbe des aktuellen TV-Bildes um den Fernseher herum leuchtet. Dieses Licht wird mit Huebilight auf das komplette Zimmer ausgeweitet.

Dafür nutzt die App derzeit die Kamera des iPhones oder iPads, um die Farben des TV-Bildes zu erkennen, und regelt die Farbtemperatur der HUE-Lampen anschließend in Echtzeit. Mit der 0,89 Euro teuren App lässt sich auch jeder gängige Fernseher ohne Ambilight zum Ambilight-TV erweitern.

Die App Hue Disco und Huebilight stehen in Apples iTunes-Store zum Download bereit.

 


x